• Reinraumdecken

Reinraumdecken - aus eigener Herstellung

Als Systemlieferant verfügen wir über mehrere, selbst entwickelte Reinraumdeckensysteme, die sich allesamt durch ihre Flexibilität und ein Maximum an Modularität auszeichnen. Dank unserer eigenen Fertigung und allen langjährig erprobten Komponenten, können wir nahezu für jede Anforderung eine optimale Reinraumlösung bieten.

clean-tek bietet Bandraster-, T-Raster-, und eine Klemmkassettendecke an. Wahlweise sind diese voll-, partiell-, oder nicht begehbar. Gemäß EG-GMP-Leitfaden und DIN EN ISO sind alle Reinheitsklassen realisierbar. Unsere erfahrenen Techniker und Ingenieure legen Ihre Reinraumdecke, inkl. aller Einbaukomponenten immer passgenau für Ihren individuellen Anwendungsfall aus.

Reinraumdecke

Unsere Reinraumdecken im Überblick:

ceil-tek_Reinraumdecke
ceil-tek Bandrasterdecke

Verkabelungen innerhalb des Bandrasters. Einzelne Funktionselemente können jederzeit ergänzt oder ausgetauscht werden. Im Standard ist die ceil-tek nicht begehbar. Optional kann diese voll- oder partiell begehbar ausgeführt werden. Entspricht den hohen Anforderungen des EG GMP Leitfadens sowie der DIN EN ISO 14644.

T-Grid Kreuzbandrasterdecke
T-Grid Kreuzbandrasterdecke

Hoch flexibles Deckensystem. Die Raster können in jedem beliebigen Maß hergestellt werden. Bei entsprechender Abhängung auch als partiell- oder voll begehbar. Das System entspricht den hohen Anforderungen des EG GMP Leitfadens sowie der DIN EN ISO 14644.

clean-ceil Klemmkassettendecke
clean-ceil Klemmkassettendecke

Rationelle Lösung für einschalige, nicht begehbare und absolut flächenbündige Reinraumdecken. Die standardisierten Rastermaße gewährleisten in jedem Fall Lösungen nach Maß.




Mehr Informationen:

ceil-tek Bandrasterdecke

Bild

Die ceil-tek Bandrasterdecke ist eine beidseitig flächenbündige, optional begehbare Reinraumdecke und entspricht den hohen Anforderungen des EG GMP Leitfadens sowie der DIN EN ISO 14644. Vielfach konnte sie sich in der Pharmazie und Biotechnologie als ein erprobtes und bewährtes System fest etablieren. Das System besteht aus einem parallel verlaufendem Deckenträgersystem (Bandraster) und den dazwischenliegenden Deckenblechen. Das Bandraster wird an höhenverstellbaren Gewindestangen von der bauseitigen Decke oder einem Stahlbau abgehängt. Zwischen den Trägern werden sämtliche Einbauteile wie zum Beispiel Leuchten, Filter-Fan-Units und Deckenbleche eingesetzt. Verkabelungen sind innerhalb des Bandrasters möglich. Einzelne Kassetten und Funktionselemente können jederzeit ergänzt oder ausgetauscht werden. Im Standard ist die ceil-tek nicht begehbar. Optional kann diese voll- oder partiell begehbar ausgeführt werden.


Eigenschaften und Vorteile:

  • Wahlweise voll-, partiell-, oder nicht begehbar
  • Entspricht den Anforderungen der FDA, GMP, DIN EN ISO und der WHO
  • Alle Elemente sind unabhängig von benachbarten Feldern austauschbar
  • Vermeidung von Stolperunfällen durch Medienführung im Bandraster
  • Kompatibel mit allen gängigen Einbauteilen
  • Sichere Planung und schnelle Montage dank der standardisierten Rastermaße
  • Geeignet für alle Reinraumklassen
  • Jede Reinraumfläche realisierbar
  • Zukunftssichere Investion durch eine 10-jährige Nachlieferungsgarantie aller Umbau- und Ergänzungskomponenten
  • Leicht zu reinigen und desinfektionsmittelbeständig

Einbauteile und Optionen:

Bild

  • Fan-Filter-Unit / Filterkästen / Umluftmodule
    Passend zum Deckensystem bietet clean-tek werkseigene FFUs, welche exakt in das Deckenraster integriert werden können. Für die Integration von Fremdfabrikaten ist eine Schnittstellenklärung mittels Detailzeichnung erforderlich. Auch Filterkästen, die an die bauseitige Lüftungsanlage angeschlossen werden sowie spezielle Umluftmodule lassen sich nach individueller Detailplanung in die ceil-tek Bandrasterdecke integrieren.
  • Luftdurchlässe
    Für die Belüftung des Reinraums werden Deckenluftdurchlässe verwendet. Um den flächenbündigen Einbau jedes Fabrikates zu garantieren, liefert clean-tek bei Bedarf auch den entsprechenden Adapterrahmen mit. clean-tek liefert je nach bauseitiger Anforderung Drallauslässe, CG-Verteiler (Laminisatoren) oder Lochbleche an.
  • LED-Reinraumleuchten
    Passend zum Reinraumdeckensystem bietet clean-tek die werkseigene Bandraster-LED-Beleuchtung, kurz BRL. Die BRL verfügt ähnlich wie ein Deckenblech über ein Einhängesystem, sodass die Leuchte zwischen zwei Deckenträgern eingehängt wird. Ein Ausschnitt im Deckenblech ist dazu nicht erforderlich. Alternativ lässt sich auch eine werkseigene quadratische LED-Einbauleuchte, kurz EBL integrieren. Hierzu ist jedoch ein Ausschnitt im Deckensystem erforderlich, sowie ein zusätzliches Rüstset für die flächenbündige Integration der Leuchte in den Deckenausschnitt. Für die Integration einer Fremdbeleuchtung ist die Schnittstelle mittels Detailzeichnung zu klären.
  • Kabel- und Medienführung
    Die saubere und vollständige Kabel- und Medienführung innerhalb des Bandrasters sorgt für eine hohe Arbeitssicherheit bei begehbaren Reinraumdecken.
  • Kanalführung von Rückluftschächten
    Nach individueller Planung der Schnittstelle zwischen Deckensystem und Lüftungskanal, bietet clean-tek auch Rückluftschächte zur Integration der Fortluft an die Lüftungsanlage an.
  • Schallschutz
    Auf Anfrage können in der Zwischendecke spezielle Schallschutzplatten verlegt werden. Durch die feste Ummantelung mit einer geeigneten Kunststofffolie wird der Austritt von Partikeln zuverlässig verhindert.
  • Absturzsicherung
    Zur Gefahrenvermeidung bei begehbaren Zwischendecken ist es oftmals sinnvoll, eine Absturzsicherung zu installieren. Bezüglich der Auslegung bedarf es immer einer individuellen Detailplanung.
  • Einbau von Brandmeldeeinrichtungen
    Sprinkler und Brandmelder können an jeder beliebigen Stelle im Deckenblech integriert werden. Eine Integration in das Decken-Trägersystem ist lediglich bei dem nicht begehbaren Deckensystem zulässig, da andernfalls eine Beeinträchtigung der Begehbarkeit gegeben ist. Bezüglich der Auslegung bedarf es immer einer individuellen Detailplanung.
T-Grid Kreuzbandrasterdecke

Bild Die T-Grid Kreuzbandrasterdecke ist ein hoch flexibles Deckensystem, welches bei entsprechender Abhängung auch als partiell- oder voll begehbar ausgeführt werden kann. Das System entspricht den hohen Anforderungen des EG GMP Leitfadens sowie der DIN EN ISO 14644. Die Abhängung des Deckensystems erfolgt an den Trägerprofilen oder an den Riegeln. Dies bietet ein Höchstmaß an Flexibilität hinsichtlich der Positionierung der Abhängung. Das Deckenraster kann in jedem beliebigen Rastermaß hergestellt werden. Normabmessungen sind jedoch zu empfehlen, da einige Fremd-Einbauteile auf diesen Normmaßen basieren. Die Deckenbleche werden von oben in das Deckenraster eingelegt. Auf Wunsch ist ein flächenbündiger Einbau möglich. Zwischen den Trägern werden sämtliche Einbauteile wie zum Beispiel Leuchten, Filter-Fan-Units und Deckenbleche eingesetzt.


Eigenschaften und Vorteile

  • Wahlweise voll-, partiell-, oder nicht begehbar
  • Entspricht den Anforderungen der FDA, GMP, DIN EN ISO und der WHO
  • Alle Elemente sind unabhängig von benachbarten Feldern austauschbar
  • Wartung der gängigen Einbauteile von oben oder reinraumseitig möglich
  • Kompatibel mit allen gängigen Einbauteilen
  • Hoch flexibel. Alle Rastermaße sind möglich
  • Geeignet für alle Reinraumklassen
  • Jede Reinraumfläche realisierbar
  • Zukunftssichere Investition durch eine 10-jährige Nachlieferungsgarantie aller Umbau- und Ergänzungskomponenten
  • Leicht zu reinigen und desinfektionsmittelbeständig

Einbauteile und Optionen

Bild

  • Fan-Filter-Unit / Filterkästen / Umluftmodule
    Passend zum Deckensystem bietet clean-tek werkseigene FFUs, welche exakt in das Deckenraster integriert werden können. Für die Integration von Fremdfabrikaten ist eine Schnittstellenklärung mittels Detailzeichnung erforderlich. Auch Filterkästen, die an die bauseitige Lüftungsanlage angeschlossen werden sowie spezielle Umluftmodule lassen sich nach individueller Detailplanung in die T-Grid Kreuzbandrasterdecke integrieren.
  • Luftdurchlässe
    Für die Belüftung des Reinraums werden Deckenluftdurchlässe verwendet. Um den flächenbündigen Einbau jedes Fabrikates zu garantieren, liefert clean-tek bei Bedarf auch den entsprechenden Adapterrahmen mit. clean-tek liefert je nach bauseitiger Anforderung Drallauslässe, CG-Verteiler (Laminisatoren) oder Lochbleche an.
  • LED-Reinraumleuchten
    Passend zum Deckensystem bietet clean-tek die werkseigene, rechteckige LED-Einbauleuchte, kurz TGL an. Die TGL wird ähnlich wie ein Deckenblech in das Deckenraster eingelegt. Ein Ausschnitt im Deckenblech ist dazu nicht erforderlich. Alternativ lässt sich auch eine werkseigene quadratische LED-Einbauleuchte, kurz EBL integrieren. Hierzu ist jedoch ein Ausschnitt im Deckensystem erforderlich, sowie ein zusätzliches Rüstset für die flächenbündige Integration der Leuchte in den Deckenausschnitt. Für die Integration einer Fremdbeleuchtung ist die Schnittstelle mittels Detailzeichnung zu klären.
  • Kanalführung von Rückluftschächten
    Nach individueller Planung der Schnittstelle zwischen Deckensystem und Lüftungskanal, bietet clean-tek auch Rückluftschächte zur Integration der Fortluft an die Lüftungsanlage an.
  • Schallschutz
    Auf Anfrage können in der Zwischendecke spezielle Schallschutzplatten verlegt werden. Durch die feste Ummantelung mit einer geeigneten Kunststofffolie wird der Austritt von Partikeln zuverlässig verhindert.
  • Absturzsicherung
    Zur Gefahrenvermeidung bei begehbaren Zwischendecken ist es oftmals sinnvoll, eine Absturzsicherung zu installieren. Bezüglich der Auslegung bedarf es immer einer individuellen Detailplanung.
  • Einbau von Brandmeldeeinrichtungen
    Sprinkler und Brandmelder können an jeder beliebigen Stelle im Deckenblech integriert werden. Eine Integration in das Decken-Trägersystem ist lediglich bei dem nicht begehbaren Deckensystem zulässig, da andernfalls eine Beeinträchtigung der Begehbarkeit gegeben ist. Bezüglich der Auslegung bedarf es immer einer individuellen Detailplanung.
clean-ceil Reinraumdecke

Bild

Das Deckensystem ist eine rationelle und perfekte Lösung für einschalige, nicht begehbare und absolut flächenbündige Rasterdecken. Die standardisierten Rastermaße (625 x 1250 oder 625 x 625 mm) gewährleisten in jedem Fall Lösungen nach Maß. Die Raumaufteilung und der Aufbau der Zwischenwände können unabhängig von der Rasterdecke erfolgen.

  • Einschalig flächenbündige Reinraumdecke
  • Geeignet für Druckbereich von -50 Pa bis +50 Pa
  • Rastermaße 625x625mm, 625x1250 mm oder 600x600mm, 600 x 1200 mm
  • Standardfarbe RAL 9010 oder 9002
  • Einbausätze für Deckenluftdurchlass, Rückluftdurchlass und Beleuchtung
  • Die Decke ist einfach und schnell montiert
  • Jederzeit umbaufähig und ergänzbar

Bei Fragen zur Auslegung oder Technik nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.